mirko Danckwerts
mirko Danckwerts

 stationen im leben von mirko danckwerts :

 

1967  geburt in krefeld

1987  abitur in krefeld

1988  wehrdienst

1989  beginn der schreinerausbildung, fa. jörissen in krefeld,

         ausbildungsmeister jochem reichenberg, heute fa. reichenberg weiss

1991  gesellenprüfung als innungsbester,

         1 . preis " die gute form" krefeld für das gesellenstück schubladenstapel drehbar

1991  beginn der selbstständigkeit  "mirko danckwerts messe und möbelgestaltung"

         freiberufliche tätigkeit bei der fa. indesign, nettetal,

         leitende position für internationalen messebau und möbelgestaltung, bis 1994

1992  2. preis im wettbewerb "junges handwerk nrw" für schubladenstapel

1994  beginn des studium der architektur an der fachhochschule siegen

         gestaltungslehre bei prof. sauter

1996  fortsetzung des studium an der fachhochschule köln, bis 2000

1997  anmietung einer werkstatt im auenweg 173, köln

2001  übernahme einer schreinerei eupenerstr. 111, köln

         1/3 anteil mirko danckwerts möbelgestaltung, 2/3 anteil werkstatt für neue möbel

2003  umzug der fa. in die vogelsangerstr. 275, köln, werkstattfläche 730 qm

 

2017  nominiert zum Staatspreis NRW 2017, mit Schubladensäule Bruchstein,

         ausgestellt im Kunstmuseum Dortmund